Renovation

Auch an einem Doppelbodenbelag gehen die Jahre nicht spurlos vorbei.
Mit einem Belagswechsel wird die Doppelbodenplatte aufgefrischt.
Damit kann auch die Raumgestaltung neu angepasst werden (Mieterwechsel).

Vorgehen:

Der defekte Teppich- oder Nadelfilzbelag wird geräuscharm und ohne Staubentwicklung abgeschält und der neue gewünschte Teppich- oder Nadelfilzbelag auf die Platte aufgezogen.

Folgende zwei Möglichkeiten bieten sich an:

  • Der Teppich- oder Nadelfilzbelag wird exakt auf die Doppelbodenplatte verklebt, mit dem Vorteil, dass die Bodenplatte mit einem Handgriff zugänglich ist oder
  • Der Teppich- oder Nadelfilzbelag wird mit einem Haftkleber lose verklebt mit dem Plus, dass ein beschädigter Teppich- oder Nadelfilz mit neuen Elementen ausgetauscht werden kann.

Dabei können die Mitarbeiter im Raum kaum gestört weiter arbeiten.

WICHTIG! Die Unterkonstruktion kann normalerweise beibehalten werden.

eigenschaften 1
eigenschaften 2
eigenschaften 3

webdesign